Client-Server-Netzwerk? Was ist das?


Client Server Netzwerk
Netzwerkbegriffe einfach erklärt!

Neben dem Peer-to-Peer-Netzwerk gibt es auch das sogenannte Client-Server Netzwerke. Ein Peer-to-Peer Netzwerk ist ein Netzwerk, wo PCs oder Notebooks miteinander verbunden sind, ohne zwischengeschaltete Serversysteme.

Diese Serversysteme übernehmen beispielsweise die Vergabe und Überwachung von Benutzerberechtigungen oder koordinieren die Weiterleitung von Druckaufträgen an verschiedene Drucker.




Youtube Video Tutorial - Einen Drucker für andere Computer im Netzwerk freigeben





Dabei ist jeder angeschlossene Computer gleichberechtigt.

Ein wesentlicher Unterschied des Client-Server-Netzwerkes zum Peer-to-Peer Netzwerk besteht darin, dass die im Netzwerk befindlichen Computer auf Ressourcen und Dienstleistungen des Servers (Server auch Diener genannt) zugreifen können, und diese nicht selber bereitstellen müssen.

Client Server Netzwerke im Internet


Beispielsweise ist das Internet (Klicke auf die TOP-Angebote der beliebtesten Internetanbieter: 1&1, Telekom (T-Home), Alice, Tele 2, Kabel Deutschland) ein riesiges Client-Server-Netzwerk.

Es gibt Millionen Computer, die Dienstleistungen auf zentralen Servern in Anspruch nehmen.

Zur Zeit voll im Trend sind beispielsweise sogenannte Speicherdienste, die dir eine bestimmte Festplattenkapazität (Speicherplatz) online zur Verfügung stellen.

Damit kannst du Dateien online abspeichern, als Sicherungskopie ablegen oder zum Dokumentenaustausch mit anderen nutzen.

So ist es dir möglich, mit deinem PC oder Laptop von jedem Platz der Welt aus darauf zuzugreifen, wenn du über einen Internetzugang (1&1, Telekom (T-Home), Alice, Tele 2, Kabel Deutschland) verfügst.

Der bekannteste kostenlose Dienst in diesem Segment ist wohl Google. Mit Google Mail bekommst du ca. 7 GigaByte kostenlosen Speicherplatz zur Verfügung gestellt.


Client Server Netzwerk für Drucker im eigenen Heimnetzwerk


In einem Firmennetzwerk gibt es sogenannte Printserver, die für jeden Nutzer im Netzwerk zentrale Drucker zur Nutzung bereitstellen.

Damit kann beispielsweise jeder Angestellte von seinem Notebook oder PC aus verschiedene Drucker nutzen, ohne einen eigenen Drucker am Computer angeschlossen haben zu müssen.

Der Printserver ist also der Manager für alle Druckaufträge, so dass sich der einzelne Mitarbeiter keine Gedanken mehr über Druckerinstallationen machen muss.

Der Angestellte sucht sich einfach den Drucker aus, von dem er Drucken möchte und schickt seinen Druckauftrag ab.

Stelle dir das einfach ungefähr so vor, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.


Der Angestellte sucht sich einen Drucker aus, auf dem er sein Dokument ausdrucken möchte.

Dann drückt er auf den Drucken-Knopf und sendet so einen Druckerbefehl ab.

Der Druckerbefehl wird vom Printserver verarbeitet und an den entsprechenden Drucker weitergeleitet.

So kann beispielsweise der Angestellte direkt auf dem Drucker vom Chef ausdrucken, und erspart sich so den Gang zum Boss, um ihm die ausgedruckten Unterlagen zu bringen.


Da Server-Betriebssysteme relativ teuer sind und entsprechende Kenntnisse zur Bedienung und Wartung voraussetzen, finden wir Client-Server-Netzwerke meistens in Firmen und weniger in kleinen privaten Netzwerken.

Im privaten Bereich hat immer noch das Peer-to-Peer Netzwerk das Sagen und nicht das Client-Server-Netzwerk.

Für dein eigenes kleines Heimnetzwerk lohnen sich die Kosten für die Anschaffung eines Printserver wahrscheinlich nicht.

Jedoch kannst du problemlos einen vorhandenen Drucker anderen Leuten in deinem Netzwerk zur Verfügung stellen, indem du für diesen Drucker eine Freigabe einrichtest und damit die Nutzung des Druckers für andere ermöglichst.


Wie du einen Drucker freigibst und die Druckerfunktionen für andere einrichtest findest auf folgenden Seiten ausführlich erläutert.

Klick einfach auf den Link, der dich interessiert und schon kannst du loslegen.

Drucker als Netzwerkdrucker freigeben

Einen Drucker freigeben

Einen freigegebenen Drucker einrichten

Viel Erfolg dabei wünscht dir Thomas!




Youtube Video Tutorial - Die Windows 7 Heimnetzgruppe Youtube Video Tutorial - Ordner und Dateien für andere im Heimnetzwerk zur Nutzung freigeben





Vielleicht interessieren dich auch folgende Artikel:

Die Heimnetzgruppe für Heimnetzwerke unter Windows 7

Wichtige Netzwerk-Grundlagen für den Aufbau eines eigneen Heimnetzwerkes aneignen

Netzwerkverbindung per Doppelklick beenden oder starten

Abgestürzte Windows Programme mit einem Klick beenden





Youtube Video Tutorial - Netzwerkverbindung schnell per Doppelklick beenden oder starten Youtube Video Tutorial - Abgestürzte Programme mit einem Klick beenden




Zurück zum Seitenanfang von
Client Server Netzwerk?

----------------------------------------------------------



----------------------------------------------------------


Zurück zu Heimnetzwerk einrichten

Zurück zur Startseite von Heimnetzwerk-und-Wlan-Hilfe




Infos bei Wikipedia
Client-Server Empfohlene Seiten:
Client-Server Modelle


heimnetzwerk-und-wlan-hilfe.com ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de / Javari.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. All trademarks are the property of the respective trademark owners.
Hier geht es zum Impressum.
Cookies helfen dabei, Seiteninhalte nützlicher zu gestalten. Mit der Nutzung unserer Seiten sind Sie mit unserer Cookieverwendung einverstanden.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.



Copyright © 2016 heimnetzwerk-und-wlan-hilfe.com